Letzte Änderung: 30.07.2016

evangelikal.de !    

Bibel & Biblisches Christentum


“Was ist Wahrheit ?” fragt Pilatus (Johannes 18,38) und drückt damit resigniert das aus, was die Menschen auch heute noch insgeheim quält, weil sie spüren, dass sie diese wichtige Frage nicht wirklich beantworten können. Immer bleibt mitten in der Seele diese innere Leere, die Suche nach dem Sinn. Letztlich: Die Suche nach Gott.

Gott? Über die wichtigen Dinge reden wir nicht mehr. Mancher verdrängt und erstickt seine Fragen. Mancher flieht vor ihnen und behauptet, es gäbe ja “viele Wahrheiten” und man könne sowieso nicht so genau wissen.......

Doch es gibt einen, der sagt von sich schlicht: Ich bin die Wahrheit.” (Johannes 14,6).

Es ist Jesus Christus. Er hat verheißen, uns ein neues Leben zu schenken, wenn wir Ihm glauben und folgen. Seine Worte gelten auch Dir: “Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen” (Johannes 6,37).

Ich habe mich entschieden, diesem Jesus mein Leben anzuvertrauen und Ihm nachzufolgen. Wer neugierig ist, wer ich bin und was für Menschen eigentlich hinter dieser Seite stehen, kann links im entsprechenden Verzeichnis “über uns” schauen.

In den Rubriken links findet Ihr eine Menge Artikel zu verschiedenen Themen des christlichen Glaubens, wobei die angegebenen Bibelstellen jeweils Links zum entsprechenden Bibeltext sind. Ich verwende
dabei die Rev. Elberfelder Bibel, eine sehr wortgetreue Übersetzung.

Ein Bekannter kommentierte meine Seiten einmal sinngemäß mit den Worten: “Zu viel Text, zu wenig Action”. Richtig. Zum oberflächlichen Drüber-Surfen sind meine Artikel sicher zu lang und zu intellektuell geraten. Mein Web-Angebot richtet sich deshalb vor allem an Menschen, die tiefer graben und sich ernsthaft Gedanken machen möchten. In diesem Zusammenhang ist auch meine eigene Rubrik zu C.S.Lewis zu sehen.

Bei Interesse empfehle ich, Artikel auszudrucken, statt sie online zu lesen.

Ehre sei Gott allein !
 

Oh Herr, ich liebe Dich!
Jesus, ich liebe Dich!
Meine Sonne bist Du, Du allein.
Ich liebe Dich!

Du mein Stern in der Nacht,
in dunkelster Nacht!
Du hast alles für mich
wieder gut gemacht.

pfingstlicher Chorus
 

In Ihm in Leben und Tod geborgen,
Ingmar

 

Pressebericht vom 13.12.2001


Light has come, into a dark universe born
to heal the sick and straighten the torn
to free the enslaved, to break their chains
to cleanse our souls from bloody stains
to sustain who's stumbling and steady their pace
to teach who is God and to offer us Grace.

To tell right from wrong, discard false excuses
to shatter proud shells and expose their abuses
He came to uncover all hidden offences
and call who pleads guilty to where Life commences
under His Cross.

Mine was that universe pitch-black as coal
Mine were sickness, mine the chains
mine the clothes with bloody stains
mine the pride, that stumbling soul.

My gaze averted from what was mine
toward His Light's prevailing shine.
No questions answered but only this
instead of mine i am to be His.

He put a new song in my mouth,
a hymn of praise to our God.
I desire to do your will, O my God;
your law is within my heart.